E.H. OVARO

INFORMATIONEN ZUM PEDIGREE

UNDERCOVER

NANHO BLACK S

E.H. OVARO

HEITHOLMS DEMPSEY

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hohenstein, Elitehengst und Hengst des Jahres 2002 sowie Vater von Ovaro, zählt zum „Tafelsilber der Trakehner Goldschmiede“.  Die Liste seiner Eigenerfolge spricht für sich: 1993 Prämienhengst, 1994 Zweiter seiner HLP, 1995 Sieger im Trakehner Championat und Dritter im Deutschen Bundeschampionat sowie  Seriensieger in der Dressur Klasse S. Bereits zu Lebzeiten setzte er sich mit  30 gekörten Söhne, über 100 Staatsprämienstuten und zahlreichen international erfolgreichen Nachkommen ein Denkmal.

 

Auch der 2013 verstorbene Muttervater Kostolany wurde aufgrund herausragender Leistungen in Zucht und Sport 2009 als Hengst des Jahres ausgezeichnet. Einst Siegerhengst der Körung 1987, erfolgreich im großen Viereck bis zur Klasse S, lieferte er 9 gekörte Hengste, darunter u.a. den Weltranglistenersten Gribaldi sowie den international Grand-Prix siegreichen Showmaster.

Seine Enkel Totilas (Europameister 2009, 3maliger Weltmeister 2010), Matiné (WM Silber u. Bronze, Aachen 2006), Preußen Wind (2facher Silbermedaillengewinner Para Equestrians WM 2010), Painted Black, Sister de Jeu u.v.a. untermauern die beeindruckende Vererbungskraft des Kostolany.

 

Im weiteren Pedigree von Ovaro folgen Zuchtlegenden wie Pregel und Impuls – Leistungsgenetik, wie sie selten anzutreffen ist. Die mütterliche Familie der Barbara hat sich trotz geringer Verbreitung immer wieder durch vielseitig veranlagte Sportpferde, wie z. B. Orso v. Etong, Pond du Gard und Ozeane v. Polargeist oder Osina v. Kostolany im Turniersport aller Disziplinen mit Erfolgen bis Kl. S, eine klar definierte Stellung als Leistungslinie erworben. Ovaros Vollschwester St.Pr.- u. Pr.St. Orchidee behauptete sich auf einem hervorragenden dritten Platz im Landeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde für Schleswig-Holstein/Hamburg.

 

©2017 Hagemeister Zuchtmanagement